gruene.at
Navigation:
Das sagen wir zu:

Frauen

Wir wollen:

  • gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe aller Frauen an gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen
  • wirksame Diskriminierungsprävention

Wir fordern:

  • eine grundlegende Neuverteilung von Arbeit zwischen den Geschlechtern.
  • eine flächendeckende, gemeindeübergreifende, flexible und angebotsorientierte Kinderbetreuung
  • eine bedarfsorientierte Grundsicherung
  • Frauenförderungsgesetz soll zum tatsächlichen Gleichstellungsgesetz gemacht werden.

Job und Kinder sind machbar!

Juliane Alton und ihr Mann Roland Alton haben beides – einen Job, der ihnen Spaß macht, und eine Familie.

Wie das alles funktioniert? Ganz einfach – sie teilen die Verantwortung und die Freude. Unser Vorschlag – das Modell 80/80!

Bei diesem Modell arbeiten beide Partner_innen 80 Prozent anstatt dass eine Person voll arbeitet und eine nur Teilzeit. Dieses Modell bedeutet für beide Geschlechter große Vorteile und mehr ökonomische Sicherheit. Für Frauen liegen die Vorteile klar auf der Hand: Sie scheiden nicht zu lange aus dem Erwerbsleben aus, sie haben ein höheres Einkommen, höhere Pensionsansprüche, finanzielle Unabhängigkeit und bessere Aufstiegschancen. Die Männer können mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen und werden entlastet von dem Druck, der Allein/Hauptverdiener der Familie zu sein.

Zur Umsetzung des Modells 80/80 müssen einige Rahmenbedingungen geschaffen werden. Dazu gehören: angebotsorientierte, erschwingliche qualitativ hochwertige Ganztagskinderbetreuung für Kinder ab sechs Monaten, Konzentration auf den Ausbau schulischer Ganztagsformen in Form der pädagogisch sinnvollen verschränkten Ganztagsschulen, Unterstützung für Klein- und Kleinstunternehmen und es muss ein finanzielles Anreizsystem erarbeitet werden.

Juliane und ihr Mann Roland arbeiten beide in einem hochqualifizierten Beruf. Gemeinsam kümmern sie sich um die Haushaltsorganisation, das Haushalten sowie die Kinderbetreuung – ihre zwei erwachsenen Kinder wie auch ihre schulpflichtige Tochter finden dieses Modell ebenfalls toll – sie erleben beide Elternteile. Kochen, Putzen, Gartenarbeit, Spielen, Lesen – alles kann und wird gemeinsam gemacht – alle packen gemeinsam an!