gruene.at
Navigation:
am 5. März

Weltfrauentag: Mehr Frauen in die Politik für echte Gleichberechtigung auf allen Ebenen

Sandra Schoch, Jessica Bösch - Bei den Grünen ist Politik schon lange Frauensache

Kommenden Sonntag, am 8. März, ist Weltfrauentag, eine Woche später finden in Vorarlberg Gemeindewahlen statt. „Jahrhunderte lang war Politik Männersache. Für Frauen und ihre Interessen war das ein erheblicher Nachteil, der bis heute nachwirkt und für die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern mitverantwortlich ist“, so Jessica Bösch, Landesgeschäftsführerin der Grünen Vorarlberg.

Bei den Grünen ist Politik schon lange Frauensache, ein Reißverschlussprinzip bei Posten und Listen gelebte Kultur. Mit Erfolg: „Die Grünen treten bei der kommenden Gemeindewahl mit einem Frauenanteil von 51 Prozent an. Auch bei den Spitzenkandidant*innen sind mehr als die Hälfte Frauen. In 14 von insgesamt 27 Gemeinden führen Frauen die Grüne Liste an. Das ist wichtig und gut so, denn nur so werden die Interessen und Blickwinkel von Frauen in die Politik getragen“, ist Sandra Schoch, Grüne Frauensprecherin und selbst Spitzenkandidatin in Bregenz, überzeugt, dass es mehr Frauen in der Politik dringend braucht.

Frauen in politischen Führungspositionen

Während andere Parteien Schwierigkeiten haben, Kandidatinnen zu finden, können die Grünen einen starken weiblichen Zulauf verzeichnen, freut sich Bösch: „Das liegt zum einen sicher daran, dass wir Grünen uns auf politischer Ebene für die Gleichstellung von Frauen einsetzen, und zum anderen, weil wir diese Gleichstellung intern leben – Stichwort Geschlechterparität bei der Listenerstellung – und das politische Engagement von Frauen fördern“, so Bösch.

Einer der wichtigsten Grundsätze zur Stärkung von Frauen ist ihre Förderung und Beteiligung an politischen Führungspositionen. Hier gibt es in Vorarlberg noch viel Aufholbedarf: Die Zahl der Frauen in politischen Gremien nimmt in Vorarlberg zwar etwas zu, nach wie vor aber sind Frauen in der Politik eine Minderheit. Der Frauenanteil an den GemeindevertreterInnen stieg von 20,7 Prozent im Jahr 2010 auf gerade einmal 23,6 Prozent im Jahr 2015.

Jessica Bösch, Landesgeschäftsführering, und Sandra Schoch, Landtagsabgeordnete und Grüne Frauensprecherin, sind überzeugt, dass es mehr Frauen in der Politik dringend braucht. #Fraukann