gruene.at
Navigation:

Teilprogramme

Vorangestellt

Die Vorarlberger Grünen haben in einer breit angelegten Programmdiskussion zwischen Juni 1997 und April 1998 wesentliche Positionen Grüner Politik formuliert. Dieses Parteiprogramm wurde dann am 23.4.1998 in Dornbirn von der Landesversammlung beschlossen. Schon damals wurde im Vorwort festgehalten: „Die Umsetzung dieses Programmes verstehen die Grünen als fortlaufenden Prozess, der sich gestaltet und konkretisiert im Dialog mit den Menschen und der Auseinandersetzung mit den Regierenden. Es ist die Dokumentation eines Erkenntnis- und Diskussionsstandes!“.

Im Herbst 2007 hat der Landesvorstand beschlossen, dass es nach zehn Jahren an der Zeit ist, das Programm zu überarbeiten. Dieser Prozess wurde mit der Beschlussfassung durch die Landesversammlung am 5. Juli 2008 abgeschlossen. Mit diesem Programm legen wir unsere Positionen klar und schaffen damit eine wesentliche Grundlage, um im politischen Kommunikationsprozess deutlich wahrgenommen zu werden.

Ergänzungen erarbeitet, Anpassungen vorgenommen

Natürlich wurden, nach zehn Jahren, Ergänzungen erarbeitet und Anpassungen vorgenommen: Ein eigenes Kapitel für die Bildung fehlte bisher (unter Berufung auf das ohnehin vorhandene Bundesprogramm), das war immer unbefriedigend, in Anbetracht der Wichtigkeit des Themas. Dasselbe gilt für den Bereich Landwirtschaft, auch hier wurde ein eigenes Kapitel geschaffen. Klimawandel und „Peak-oil“ mit allen weit reichenden Folgen bekommen einen deutlich höheren Stellenwert. Bereiche, die an Brisanz gewonnen haben und weiter gewinnen werden, finden sich detaillierter wieder – zum Beispiel die Pflege und Betreuung alter Menschen. Ein eigener Programmteil zum Thema „Migration/Integration“ war überfällig.

Dank

Dank gilt - stellvertretend für alle, die an diesem intensiven Arbeitsprozess beteiligt waren – meinen Kolleginnen und Kollegen im Landtag, Katharina Wiesflecker, Karin Fritz und Bernd Bösch sowie ganz besonders Ekkehard Muther und Michael Schelling, die es fertig gebracht haben, die sprachlich unterschiedlichen Teile zu einem Ganzen zusammenzufügen!

Johannes Rauch

Johannes Rauch

Vorstandssprecher der Vorarlberger Grünen


Inhalt


Teil 1: Ressourcen schonen


Teil 2: Chancen gerechter verteilen


Teil 3: Zusammenleben gestalten


Anhang


Weitere Programme der Grünen Vorarlberg