gruene.at
Navigation:

„Ja, ich will!“

Johannes Rauch gibt Spitzenkandidatur für die Landesliste der Grünen bekannt​

Grünen Landessprecher und Landesrat Johannes Rauch hat sich entschieden: „Ja, ich will. Ich will als Spitzenkandidat der Grünen Vorarlberg bei der Landtagswahl im September antreten und stelle mich der Wahl bei der Grünen Landesversammlung am 25.04. in Hohenems. Ich will für den Vorarlberger Weg mit Herz und Verstand kämpfen. Mit ganzer Kraft, mit all meiner Erfahrung und voller Leidenschaft.“

Vorarlberg zähle zu den schönsten Plätzen in ganz Österreich. Der Vorarlberger Weg der Menschlichkeit und Vernunft, der gelebte Zusammenhalt im Land mache diesen Platz so einzigartig und besonders. Und dafür lohne es sich, ein weiteres Mal mit vollem Elan ins Rennen zu gehen.

„Ich will dieses wunderbare Land auch für unsere Kinder und Enkelkinder mit seinen grünen Schätzen, seiner Menschlichkeit und seiner Eigenständigkeit erhalten,“ so der Grüne Landessprecher. Seine Motivation begründet Johannes Rauch auch mit der Geburt seines ersten Enkelkindes im März diesen Jahres. Das mache ihn ungemein stolz und als Politiker entschlossener denn je.

Mit Sorge blicke er jedoch auf bestimmte Entwicklungen im Land. „Verschiedene Gruppierungen versuchen, einen Keil in unsere Gesellschaft zu treiben. Das schadet Vorarlberg, seinem Ruf in der Welt und dem Zusammenhalt im Land. Das dürfen wir nicht hinnehmen. Diese Landtagswahl in Vorarlberg ist eine Richtungsentscheidung. Die Grüne Regierungsbeteiligung ist zukunftsentscheidend für Vorarlberg,“ betont Rauch.

Er wolle sich weiterhin für ein Miteinander von Umwelt und Wirtschaft und den Zusammenhalt im Land stark machen: Ob es nun um die Kanisfluh, den Speichersee oder den Erhalt der Landesgrünzone geht. Oder auch wenn es um die Umsetzung einer vernünftigen Mobilitätspolitik oder eines Wohnbaukonzepts geht, wo leistbares Wohnen an die erste Stelle rückt. Hier brauche es eine starke Grüne Stimme und Menschen, die sich mit Herz und Verstand, mit Mut und Entschlossenheit dafür einsetzen.

„Ich will für diesen Vorarlberger Weg kämpfen. Ich will wieder kandidieren und hoffe auf die Unterstützung bei der Grünen Landesversammlung am 25. April,“ zeigt sich Rauch entschlossen.​