gruene.at
Navigation:

Werkstattgespräch: "Arbeit 4.0 – Auswirkungen der Digitalisierung auf Arbeitnehmer_innen"

Oktober 2017
24
Dienstag
Ort:
Klaus, Firma WolfVision
Oberes Ried 14
Klaus
Zeit:
19:00 Uhr
Die Begriffe Digitalisierung und Flexibilisierung sind in aller Munde. Doch nur wenige Menschen haben eine klare Vorstellung, was Digitalisierung und Industrie 4.0 bedeuten und welche Veränderungen durch die Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnik zu erwarten sind.

Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen allerdings sind besorgt: Sie befürchten Arbeitsplatzverluste, höhere Anforderungen, noch mehr Stress und Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit.

Daher widmen sich die Werkstattgespräche in einem aufklärerischen Gespräch mit zwei Fachleuten dem Thema Digitalisierung.

Folgende Fragen wollen wir beantworten: Was bedeutet Digitalisierung in der Praxis? Wie wirkt sie sich auf den arbeitenden Menschen aus? Welche gesellschaftlichen Auswirkungen sind zu erwarten? Und vor allem: welche neuen Regelungen braucht es, um Digitalisierung sozial verträglich zu gestalten?

Vortrag: Welf Schröter, Leiter des Forums Soziale Technikgestaltung des Deutschen Gewerkschaftsbundes und führende Kapazität in Fragen der Digitalisierung und Virtualisierung der Arbeitswelt

Anschließend: Moderiertes Gespräch mit Welf Schröter und Dr. Martina Hartner-Tiefenthaler. Frau Hartner-Tiefenthaler ist Senior Scientist beim Institut of Management Science der TU Wien und erforscht die psychologischen und sozialen Auswirkungen der Flexibilisierung und Digitalisierung der Arbeitswelt.

Eintritt frei

(Eine Einladung der Werkstatt-Gespräche)