gruene.at
Navigation:
am 11. April

Bundesregierung verschärft Arbeitskräftemangel

Sandra Schoch - Grüne kritisieren Kürzungen im Bildungs- und Arbeitsmarktbereich

"Es ist ein durchsichtiges Manöver der FPÖ, wenn sie dem Land mangelnden Erfolg bei der Bekämpfung des Fachkräftemangels vorwirft und gleichzeitig als Teil der Bundesregierung empfindliche Kürzungen betreibt", fasst die Wirtschaftssprecherin der Grünen, LAbg. Sandra Schoch, die heutige Landtagsdebatte zu diesem Thema zusammen. 

Schoch verweist auf die Kürzungen bei den Förderungen für ältere ArbeitnehmerInnen (der Aktion 20.000), bei der Schulsozialarbeit und der Sprachförderung, bei den Kinderbetreuungseinrichtungen und bei der Qualifizierung von Asylberechtigten und MigrantInnen.

"Der Bund entzieht Zielgruppen mit hohem fachlichem Potential die Unterstützung", kritisiert die Abgeordnete. Nur wer einen Billiglohnsektor schaffen wolle, treffe solche Maßnahmen. 

"Das Gegenteil wäre notwendig, nämlich mehr Investitionen in die Qualifizierung von ArbeitnehmerInnen", hält Schoch abschließend fest.​