gruene.at
Navigation:
am 10. Juni 2016

Gabriela Harmtodt zur neuen Landessprecherin der Grünen Wirtschaft Vorarlberg gewählt

Die Redaktion - Ziel: Ein-Personen-Unternehmen besser vertreten

Die Grafikerin Gabriela Harmtodt ist Mittwochabend einstimmig zur neuen Landessprecherin der Grünen Wirtschaft Vorarlberg gewählt worden. Sie hatte die Führung nach dem Rücktritt des bisherigen Landessprechers Wolfgang Pendl interimistisch übernommen.

Als wichtigste aktuelle Anliegen nannte Harmtodt die bessere Vertretung von Ein-Personen-Unternehmen und Kleinstbetrieben, die Integration von Flüchtlingen am Arbeitsmarkt und den Kampf gegen TTIP. Parallel müsse die Grüne Wirtschaft auf ein gerechtes, ökologisch verträgliches Wirtschaftssystem ohne Wachstumszwang hinarbeiten.

Harmtodt sieht die Grüne Wirtschaft Vorarlberg gut aufgestellt. Diese hatte bei der Wirtschaftskammerwahl vor einem Jahr fast 20 Prozent der Stimmen erreicht – das beste Ergebnis aller Bundesländer. „Auf dieser Basis können wir aufbauen und unsere Anliegen auf allen Ebenen der Wirtschaftskammer einbringen“, betonte die Unternehmerin.

Gabriela Harmtodt kam vor vier Jahren über ihr Engagement bei der Initiative „Amici delle SVA“ zur Grünen Wirtschaft. Sie ist Mitglied des Vorarlberger Wirtschaftsparlaments und des Ausschusses der Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation. Die 48-Jährige betreibt als Ein-Personen-Unternehmerin ein Grafikbüro in einer Arbeits-und Bürogemeinschaft in Lochau.