gruene.at
Navigation:
am 16. Februar

Mit kompaktem Bauen Wohnkosten senken!

Nina Tomaselli - Grüne plädieren für mehr Mut zur Dichte

„Verdichtetes, kompaktes Bauen ist das beste Mittel gegen Bodenknappheit und, um günstigen Wohnraum zu schaffen“, so die Grüne Wohnbausprecherin Nina Tomaselli bei der heutigen Pressekonferenz gemeinsam mit dem Grünen Wiener Landtagsabgeordneten Peter Kraus. „Es ist fünf vor 12. Die Wohnkosten müssen runter! Das schaffen wir mit: vergünstigen, verkleinern, verdichten“, so Tomaselli weiter.

„Vorarlberg und Wien haben etwas gemeinsam: das Rheintal ist in ähnlichem Ausmaß vom Zuzug betroffen wie Wien. Um günstigen Wohnraum für diese Menschen zu schaffen geht Wien den Weg des effizienten und dichten Bauens. Denn eine dichte Stadt bedeutet gleichzeitig eine ökologische und leistbare Stadt“, ergänzt Kraus.

Kraus verweist auf Bau-Projekte in Meidling, bei Supermärkten und am ehemaligen Nordbahnhof. Mit städtebaulichen Verträgen mit privaten InvestorInnen konnte günstiger und platzsparender Wohnraum geschaffen werden, bei denen die gemeinnützigen Interessen im Vordergrund stehen.

Damit dies in Vorarlberg umgesetzt werden kann, schlägt Tomaselli einen Dichtebonus vor, von denen sowohl die BauträgerInnen als auch die Bevölkerung profitieren. „Bei einer dichteren Bauweise, sollen die damit zusätzlich geschaffenen Wohnungen zu einem günstigeren Tarif von 7,50 vermietet werden“, führt Tomaselli aus.

Tomaselli plädiert dafür, vorhandene Flächen besser zu nutzen, indem etwa Supermarkt-Bauten auch für Wohnungen genutzt werden. In Zentren brauche es laut Tomaselli verpflichtende Bebauungspläne mit Mindestbaunutzungszahlen. Die Wohnbauförderung müsse entsprechend angepasst, also die Zuschläge für verdichtetes Bauen erhöht werden. „Wir brauchen mehr Mut zur Dichte. Dann hätten wir einen Schub für leistbares Wohnen“, schließt Tomaselli.

Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Pressepapier.

Foto: Die Grüne Wohnbausprecherin Nina Tomaselli und der Grüne Landtagsabgeordnete in Wien Peter Kraus

PK 16.03.2017 Nina Tomaselli und Peter Kraus