gruene.at
Navigation:
am 13. September

Ohne Grüne keine Schulreform!

Harald Walser, Patricia Tschallener - Kurz-ÖVP hat bildungspolitischen Verstand verloren

„Wer eine Schulreform will, muss Grün wählen. Auf die Kurz-ÖVP ist kein Verlass. Es droht ein Rückschlag. Mit den heute präsentierten bildungspolitischen Ideen zeigt sie: Sie hat den bildungspolitischen Verstand verloren“, so der Grüne Bildungssprecher und Nationalratsabgeordneter Harald Walser bei einer Pressekonferenz gemeinsam mit der Grünen Bildungsstadträtin von Hohenems, Patricia Tschallener.

Eltern, LehrerInnen und SchülerInnen hätten die Nase voll. „Es ist an der Zeit, dass wir dieses System ändern. In Vorarlberg haben wir jetzt die Chance dazu. Es gibt den Beschluss für die Modellregion Gemeinsame Schule. Jetzt liegt der Ball bei den Verantwortlichen im Land“, so Walser.

„Wir Grüne wollen die Modellregion Gemeinsame Schule in Vorarlberg. Wir wollen die unsägliche Trennung der SchülerInnen mit nur neuneinhalb Jahren endlich beenden und Chancengleichheit für alle schaffen“, so Tschallener. Betroffene Eltern und LehrerInnen müssen in den Prozess der Umstellung auf eine Gemeinsame Schule miteingebunden werden. Die Umsetzung könne nur gemeinsam gelingen.

Walser betont, dass es außerdem zusätzliche Ressourcen in Form eines Chancenindexes brauche. „Wir brauchen österreichweit mindestens zusätzliche 300 bis 350 Mio. Euro für individuelle Förderung, für Sprachförderung und für Schulsozialarbeit. Nur dann kann die Gemeinsame Schule ein Erfolg werden“, so Walser.

Das ÖVP-Wahlprogramm lässt bei ihm alle Alarmglocken schrillen: „Kinder auszusortieren und sie nicht zum Regelschulsystem zuzulassen, wenn sie Nachholbedarf in Deutsch haben, ist verantwortungslos und spaltet die Gesellschaft“, kritisiert Walser und fordert die ÖVP auf zur bildungspolitisch vernünftigen Position zurückzukehren.

Von Vorarlbergs Landeshauptmann Wallner erwarte er sich, den Prozess hin zur Modellregion zu unterstützen. „Wir haben in Vorarlberg die Zeichen erkannt, dass es einen Systemwechsel braucht. Wir Grüne bleiben dabei. Wir wollen Österreich bildungspolitisch an die Spitze bringen. Wie in den vergangenen Jahren werden wir auch in der nächsten Legislaturperiode hartnäckig bleiben“, schließt Walser. 

Weitere Informationen finden Sie in der beigefügten Presseunterlage. 


PK Harald Walser Patricia Tschallener