gruene.at
Navigation:
am 2. Mai

Rückenwind für Vorarlbergs Studierende!

Nina Tomaselli - Grüne Vorschläge zur finanziellen Entlastung im Ausschuss beschlossen

Mit den heute im Volkswirtschaftlichen Ausschuss beschlossenen Maßnahmen wollen wir erreichen, dass Vorarlbergs StudentInnen künftig finanziell entlastet werden. Wir starten zudem einen weiteren Versuch, das Studienangebot in Feldkirch erheblich zu verbessern“, freut sich die Grüne Jugendsprecherin Nina Tomaselli über den mehrheitlichen Beschluss der Grünen Ausschussvorlage. Ursprung der Vorlage war ein Antrag der SPÖ, der jedoch keine ausreichende Unterstützung erhielt.

Tomaselli freut sich, dass es mit der Ausschussvorlage zu einem Beschluss im Sinne der Unterstützung von Studierenden gekommen ist. „Wir greifen damit die von den VertreterInnen der Studierenden Ende Februar im Kultur- und Bildungsausschuss vorgebrachten Wünsche auf. Dabei wurde klar: Studierende in Vorarlberg haben aufgrund der hohen Wohn- und Pendlerkosten große finanzielle Sorgen“, so Tomaselli. 

Die Ausschussvorlage sieht vor, dass der Bund die Pendlerkosten von Studierenden der PH Feldkirch beim Fahrkostenzuschuss der Studienbeihilfe vollständig berücksichtigen soll. Zudem soll es für Studierende unabhängig von ihrem Alter günstigere Öffi-Tickets geben. Außerdem soll geprüft werden, ob die derzeitige Wohnkostenunterstützung für Studierende die derzeit keine Wohnbeihilfe vorsieht, ausreichend ist.

Um eine bessere und umfassendere Ausbildung für Studierende im Land zu gewähren, soll darüber hinaus das Fächerangebot an der PH Feldkirch um zumindest drei weitere Studienfächer ausgeweitet werden, wenn es nach der Mehrheit der Vorarlberger Abgeordneten geht: „Studierende brauchen Rückenwind. Und die Unterstützung durch die Politik. Wir hoffen mit dem heutigen Beschluss dazu beitragen zu können“, schließt Tomaselli.

Weitere Informationen finden Sie in der beigefügten Downloadbox.