gruene.at
Navigation:
am 9. August

Schüler*innen nicht von teurer Nachhilfe abhängig machen!

Daniel Zadra - Grüne fordern Verdoppelung der Ganztagschulen, um Chancengleichheit zu garantieren

Anlässlich der heute von der Arbeiterkammer veröffentlichten dramatisch hohen Zahlen der außerschulischen Nachhilfe fordern die Grünen eine rasche Verdoppelung der verschränkten Ganztagschulen. „Es kann nicht sein, dass jeder vierte Schüler und jede vierte Schülerin in Vorarlberg auf außerschulische Nachhilfe angewiesen ist. Bildung darf nicht vom Einkommen der Eltern abhängig sein“, kritisiert der grüne Bildungssprecher Daniel Zadra.

„Ein verschränkter Ganztagsunterricht bedeutet abwechselnde Lern- und Freizeitphasen, das heißt Hausaufgaben werden betreut, im Laufe des Schultags, erledigt und nach der Schule ist wirklich frei“, erläutert Zadra das Konzept der Ganztagsschulen. So werden nicht nur die Eltern entlastet, sondern auch das Lehrpersonal.

Die Grünen appellieren an Landesrätin Barbara Schöbi-Fink, den steigenden Nachhilfekosten ins Auge zu sehen und private Haushalte durch Ganztagsbetreuung in Schulen aktiv zu entlasten. „Wir müssen gewährleisten, dass alle Schüler*innen die gleichen und bestmöglichen Bildungschancen haben und der Schulerfolg nicht von teurer Nachhilfe abhängig ist“, schließt Zadra.​