gruene.at
Navigation:
am 4. Juni

Mit doppelt so vielen Anstrengungen zur Energieautonomie!

Adi Gross - Grüne unterstützen Petition der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie

​„Wir brauchen ab 2020 zumindest doppelt so viele Anstrengungen, um die Energieautonomie 2050 zu erreichen. Denn der jüngste Monitoring-Bericht der Energieautonomie Vorarlberg zeigt, dass wir drauf und dran sind, sämtliche Verbrauchsziele zu verfehlen“, betont Grünen-Klubobmann Adi Gross im Zuge der heutigen Übergaben der Petition "Klimacent" der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie an Landtagspräsident Sonderegger, die unter anderem von mittlerweile 18 Gemeinden unterstützt wird.

Mit der Energieautonomie Vorarlberg habe sich das Land das ehrgeizige und notwendige Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 vollständig mit erneuerbaren Energieträgern versorgt zu werden. „Dieses Ziel deckt sich mit den Klimazielen von Paris. Um das zu erreichen, müssen nicht nur die erneuerbaren Energieträger systematisch ausgebaut. sondern sondern auch der Energieverbrauch kräftig reduziert werden“, so Gross.

Mit viel Anstrengung könnte es noch gelingen, das CO2-Ziel für 2020 zu erreichen. Ab 2020 brauche es aber einen neuen Schub, denn bis 2030 müssen die CO2-Emissionen halbiert werden. Die freiwillige CO2-Abgabe von Land und Gemeinden sei ein wichtiger Schritt in diese Richtung. „Auch Private wie insbesondere Industriebetriebe sollten sich daran beteiligen. Die Mittel verschwinden nicht in anonymen Budgettöpfen, sondern fließen direkt für Investitionsmaßnahmen zurück“, so Gross.

Gross plädiert für mehr Kostenwahrheit bei der Energiedebatte.  „Die fossilen Energieträger kosten weit weniger, als sie Schäden verursachen. Wir Grüne plädieren daher für eine soziale und ökologische Umsteuerung, also eine Senkung der Lohnsteuer bzw. der Sozialversicherungsbeiträge und die Besteuerung von schädlichen Emissionen. Das bringt allen Haushalten mehr Geld und gibt den Klimaschutzmaßnahmen einen Schub“, schließt Gross.​

Adi Gross bei der Übergabe der Petition vor dem Landhaus.