gruene.at
Navigation:
am 8. Mai

EU-Wahl wird zur Klimawahl!

Nina Tomaselli - Klimaschutz braucht ein starkes gemeinsames Europa

„Die Klimakatastrophe ist in Vorarlberg angekommen und die Klimapolitik ist zur Überlebensfrage geworden. Wir müssen jetzt alle Kräfte in Europa bündeln, um gemeinsam dagegen anzukämpfen!“, betont die Grüne stv. Klubobfrau Nina Tomaselli in der heutigen Aktuellen Stunde des Landtags zum Thema „Klimaschutz auf Messers Schneide! Jetzt die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder sichern“.

„Hitzesommer, Artensterben und Obstbauern, die um ihre Ernte fürchten müssen – die Klimaerhitzung ist harte Realität und kennt keine Staatsgrenzen. Nur ein starkes gemeinsames Europa kann wirksam gegen die Klimakrise vorgehen!“, ist sich Tomaselli sicher. Deshalb sei die anstehende Europawahl am 26. Mai auch eine Schicksalswahl.

Sie werde zur Überlebensfrage für die kommenden Generationen, für unsere Kinder und Enkelkinder. „Wir müssen deshalb alles daran setzen, damit Europa nicht den Nationalisten, Populisten und Klimaleugnern, überlassen wird. Europa muss stark genug bleiben, um ein Rettungspaket für das Weltklima zu schnüren!“, fordert Tomaselli.

Nur ein geeintes Europa könne die großen Klimagefahren unserer Zeit lösen. „Die EU ist das größte Geschenk, dass unsere Eltern uns machen konnten – Frieden, Freiheit und Demokratie sind nicht selbstverständlich. Diese europäischen Errungenschaften gilt es vor Europas Rechten zu verteidigen!“, bekräftigt Tomaselli.

Aber auch die Fraktion der Europäischen Volkspartei bremse beim europäischen Klimaschutz, wie Abstimmungsanalysen zu Klimaschutzvorhaben zeigen. „Wir können Europa aber nur gemeinsam auf Klimaschutzkurs bringen und zur Speerspitze für diese Existenzfrage machen“, so Tomaselli. Die Grünen setzen sich deshalb mit aller Kraft für den Erhalt der Lebensgrundlagen ein. „Wir haben die Erde nur von unseren Kindern geborgt – machen wir die EU-Wahl in Vorarlberg deshalb zur Klimawahl!“, schließt Tomaselli.

Abstimmungsverhalten der Parteifamilien in der EU