gruene.at
Navigation:
am 24. Oktober

Lehrlinge ausbilden statt abschieben!

Daniel Zadra - Unwürdiges Spiel auf Kosten eines gut integrierten Lehrlings durch Gerichtsurteil vorerst gestoppt

„Das unwürdige Spiel auf Kosten eines gut integrierten Lehrlings ist vorerst gestoppt. Jetzt muss endlich an einer Lösung für in Ausbildung befindende, gut integrierte Asylsuchende getroffen werden“,  reagiert der Grüne Asylsprecher auf das heute getroffene Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, die für Samstag geplante Abschiebung des Gastronomie-Lehrlings in Lustenau aufgrund von grober Rechtswidrigkeit beim Verfahren aufzuheben.

„Vorarlbergs Unternehmen suchen händeringend nach geeigneten Fachkräften. Und wir brauchen Vorbilder für gelungene Integration. Wir brauchen hier kluge Lösungen, die gelungene Integration belohnen und den Bedürfnissen der Lehrbetriebe gerecht werden“, so Zadra.

Die schwarz-blaue Bundesregierung weigert sich, an einer Regelung für Lehrlinge zu arbeiten, obwohl sich Sozialpartner, Landtagsfraktionen, Zivilgesellschaft und Unternehmen dafür aussprechen, den Verbleib von asylsuchenden Lehrlingen zu ermöglichen. „Die schwarz-blauen Bundesregierung ignoriert die Bedürfnisse der Menschen und der Wirtschaft. Es geht ihr nur darum, ganz bewusst einen Spalt in unsere Gesellschaft zu treiben“, schließt Zadra.