gruene.at
Navigation:
am 17. September

Der Wolf in Vorarlberg

Daniel Zadra - Fakten- und lösungsorientierter Umgang gefragt

„Der Wolf ist weder ein Kuscheltier, noch eine blutrünstige Bestie. Ein faktenorientierte und lösungsorientierte Umgang mit dem Wolf ist notwendig“ nimmt der grüne Agrarsprecher auf die nun bestätigten Wolfsrisse im Bregenzerwald Stellung. 

Ziel müsse ein möglichst konfliktfreies Zusammenleben von Mensch und Wolf sein. Dabei sei das Wolfsmanagment ein wichtiges Handlungsinstrument.

„Dabei ist zentral, dass man auf die Bäuerinnen und Bauern des Landes aktiv zugeht. Wo notwendig müssen die Themen Herdenschutz und vorbeugende Maßnahmen besprochen und umgesetzt werden“ so Zadra.​