gruene.at
Navigation:
am 8. Juni 2020

LR Wiesflecker: Besuche in Pflegeheimen ab 11. Juni wieder uneingeschränkt möglich

- Regelmäßige Testungen der Mitarbeitenden gehen weiter

Die positive Entwicklung bei den Covid-19-Infektionszahlen lassen es zu, dass ab Donnerstag, 11. Juni, wieder uneingeschränkt Besuche in den Pflegeheimen möglich sind – natürlich unter Einhaltung der bestehenden Schutz- und Hygienemaßnahmen. Zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner in den Heimen wurde am 13. März ein Besuchsverbot verhängt, das ab 4. Mai schrittweise gelockert werden konnte. „Wichtig ist, dass wir langsam wieder in den Alltag zurückkehren können“, betont Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker.

„Es war gerade für den Bereich der stationären Langzeitpflege eine sehr schwierige Zeit“, so Landesrätin Katharina Wiesflecker. „Ich bin froh, dass nun wieder ein Stück Normalität einkehrt und bedanke mich ausdrücklich bei allen, die die Maßnahmen mitgetragen und damit dazu beigetragen haben, dass wir die Krise bisher gut bewältigen konnten.“

Schutzmaßnahmen weiterhin einhalten

In welche Bereiche Besucherinnen und Besucher Zutritt haben, liegt in der Entscheidung des jeweiligen Heimträgers. Zu beachten sind jedenfalls die allgemein gültigen Hygiene- und Abstandsregeln, regelmäßiges Händewaschen, Desinfektion und Mund-Nasen-Schutz. Die Heime können bis Ende Juni weiterhin das Unterstützungsangebot der Mobilen Hilfsdienste in Anspruch nehmen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vorarlberger Pflegeheime sind mittlerweile alle negativ auf den Virus getestet worden, dies soll nun in regelmäßigen Abstand wiederholt werden. Es ist geplant, pro Quartal alle Heime einmal durchzutesten.