gruene.at
Navigation:
am 26. August

Causa Uniter: Wachsamkeit, Aufklärung, Prävention

Nina Tomaselli - Antifaschismus ist eine Grundsäule unserer Demokratie

​„Wir müssen bei Rechtsextremismus genau hinschauen und wachsam bleiben“, betont die geschäftsführende Klubobfrau der Vorarlberger Grünen im Landtag Nina Tomaselli, anlässlich der Recherchen zur Gruppierung Uniter von vol.at und stopptdierechten.at. „Die beiden Online-Portale haben den öffentlichen Fokus auf das Thema gelenkt und das zu Recht! Neuesten Erkenntnissen zufolge haben die Recherchen einiges an Unruhe in den Reihen von Uniter ausgelöst. Laut Stoppt die Rechten haben bereits mehrere Mitglieder die Facebook-Gruppe verlassen“, so Tomaselli.

Die notwendige politische Relevanz bekam das Thema durch die Besprechung der Sicherheitssprecher*innen der verschiedenen Parteien mit Landesrat Gantner und der Polizei. Dazu Tomaselli: „Mir ist wichtig, dass es nicht nur zu weiteren Beobachtungen der Gruppe Uniter kommt, sondern auch präventive Maßnahmen rasch gesetzt werden können. Aufklärung, Ausbildung und eine schnelle Reaktion beim Thema Rechtsextremismus sind von höchster öffentlicher und demokratiepolitischer Bedeutung.“

„Es ist wichtig, dass die Machenschaften der Gruppe Uniter öffentlich thematisiert und diskutiert werden. Rechtsextremismus geht uns alle an, hier darf niemand die Augen verschließen. Antifaschismus ist eine Grundsäule unserer Demokratie“, schließt Tomaselli. 

Weiterführende Information:

https://www.stopptdierechten.at/201​9/08/26/uniter-austria-berserker-macht-die-muecke/