gruene.at
Navigation:
am 19. März

Abholung ab Haus gesichert, Sperrmüllentsorgungen müssen verschoben werden

Johannes Rauch - LR Rauch: „Bitte bleiben Sie zum Schutz aller zuhause“

Rest- und Bioabfall, Altpapier und Gelber Sack werden weiterhin von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abfallentsorgung abgeholt. „Die Ab-Haus-Abholung funktioniert weiterhin bestens“, erklärt Landesrat Johannes Rauch und dankt allen Personen, die für die Abfallentsorgung in Vorarlberg zuständig sind.

Auf Keller-, Wohnungs- oder Hausentrümpelungen muss derzeit verzichtet werden, zum Wohle aller. Auch Grünschnitt, der bei den Gartenarbeiten anfällt, soll derzeit im Garten gelagert werden. Recyclinghöfe, Altstoffsammelzentren (ASZ), Problemstoffsammelstellen und Grünabfallsammelstellen bleiben laut Vorarlberger Gemeindeverband bis auf Weiteres geschlossen. Das gleiche gilt auch für Kleinanlieferungen bei den gewerblichen Entsorgungsbetrieben und regionalen Übernahmestellen, wie insbesondere Loacker, Branner, Ennemoser und Burtscher.  „Dies dient dem Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Bevölkerung“, unterstreicht Landesrat Rauch.

„Ich verstehe gut, dass die Zeit zuhause auch für lange aufgeschobene Tätigkeiten genutzt werden möchte, aber bitte, lassen Sie den anfallenden Sperrmüll und Grünabfall noch ein paar Wochen länger bei Ihnen stehen. Er stand die letzten Wochen, Monate, Jahre auch gut dort, wo er war“, so Rauch.

Derzeit darf laut Bundesregierung das Haus nur verlassen werden, um, wenn nötig, zur Arbeit zu gehen, notwendige Besorgungen (Lebensmittel und Medikamente) zu erledigen oder um anderen Personen zu helfen. „Halten Sie Abstand und vermeiden Sie Kontakt zu anderen Personen so gut wie möglich“, appelliert LR Rauch an die Bevölkerung.