gruene.at
Navigation:
am 21. September

Ausstellungseröffnung „Alles geht so schnell“ in Bregenz

Katharina Wiesflecker - „Es ist uns ein Anliegen an Demenz erkrankte Menschen sowie das Pflegepersonal umfassend zu unterstützen.“

Menschen die an Demenz erkrankt sind, machten sich mit Kameras auf den Weg und fingen Momente aus ihrem Alltag ein. In der Ausstellung „Alles geht so schnell“ werden diese Fotografien im Landhaus in Bregenz ausgestellt. „Sie geben damit einen Einblick in ihre Sicht der Dinge“, sagte Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker bei der heutigen (Donnerstag) Ausstellungseröffnung.

Weitere Medien dazu finden Sie unter http://presse.vorarlberg.at/land/dist/vlk-55012.html

Zehn Fotografen und sieben Fotografinnen zwischen 57 und 93 Jahren aus ganz Vorarlberg ermöglichen mit den Fotos einen Einblick in ihre Sicht der Dinge und ihren Alltag. „Mit solchen Veranstaltung gelingt es immer wieder sensibel mit dieser Thematik umzugehen und eine andere Perspektive zu erlangen“, betont Landesrätin Wiesflecker.

Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Engagement

„Die Betreuung von Demenz kranken Menschen bringt hohe Anforderungen mit sich. Dieses Maß an hohem persönlichem Einsatz kann sehr belastend sein“, betonte Wiesflecker: „Es ist deshalb besonders wichtig, nicht nur die Betroffenen und deren Umfeld zu unterstützen, sondern auch das Betreuungs- und Pflegepersonal.“

Die Ausstellung im Landhaus wurde am heutigen (21. September) Weltalzheimertag eröffnet und kann bis Donnerstag, 5. Oktober werktags von 8.00 bis 18.00 Uhr im Landtagsfoyer besichtigt werden. Die Ausstellung wird dann an weiteren Orten gezeigt werden.


Herausgegeben von der Landespressestelle Vorarlberg
Amt der Vorarlberger Landesregierung​