gruene.at
Navigation:
am 18. Mai

Feldkirch muss lebenswert bleiben!

Nina Tomaselli - Grüne fordern Fußgängerzone Neustadt und mehr Platz für die Menschen

„Das Herzstück von Feldkirch – die Innenstadt – muss weiterentwickelt werden. Nur dann ist die Stadt auch weiterhin lebenswert“, sind sich die grünen StadtvertreterInnen Nina Tomaselli, Dieter Furtenbach und Marie-Rose Rodewald-Cerha im Rahmen einer Pressekonferenz einig. „Die Formel ist einfach: Parkplätze raus aus der Neustadt, mehr Grün wieder rein und ganz viel Platz für die Menschen“, erklärt Tomaselli.

"Zukunft wird aus Mut gemacht." – Kampagne Autofreie Neustadt

„Die Innenstadt von Feldkirch muss als Ort zum Verweilen, Begegnen und Einkaufen attraktiv bleiben. Das wünscht sich die Bevölkerung und das ist auch wichtig für unsere kleinen HändlerInnen, die im Wettbewerb mit den vielen Einkaufszentren stehen“, erläutert die Landtagsabgeordnete Tomaselli die grünen Pläne. Deshalb haben die Grünen mit vielen FeldkircherInnen über ihre Wünsche gesprochen. In einem Jahr habe man zahlreiche Projekte und Ideen zusammengetragen.

„Nur wir Grüne haben genug Mut und Elan innovative Ideen auch umzusetzen. Die Fußgängerzone in der Neustadt wurde von Bgm. Berchtold schon vor 26 Jahren versprochen. Umsetzung? Leider Fehlanzeige“, zeigt sich der langjährige Stadtvertreter Dieter Furtenbach über die Schubladisierung der Pläne verärgert. Von Seiten der Grünen hätte man kürzlich Anträge eingebracht das Projekt unter Beteiligung der Kaufleute und BürgerInnen endlich umzusetzen. Schwarz-Blau hätte dies wiederum abgelehnt.

„Wir möchten aber auch eine bessere Aufenthaltsqualität für die Jüngsten und die Ältesten schaffen. Es gibt zu wenig Spielplätze und das grüne Wohnzimmer der Stadt, das Reichenfeld, hat noch viel Potential, das nicht genutzt wird“, erläutert Marie-Rose Rodewald-Cerha und verweist auf die Möglichkeiten eines Grillplatzes, Naturspielplatzes, Sportgeräte oder einem Natureislaufplatz im Winter.

„Die Feldkircher Grünen werden lästig bleiben und das Thema Stadtentwicklung mit der Fußgängerzone Neustadt immer wieder auf die politische Agenda setzen. Die ÖVP-Versprechen müssen nach einem Vierteljahrhundert endlich umgesetzt werden. Es geht um das Herz der Stadt“, so Tomaselli abschließend.

"Zukunft wird aus Mut gemacht." – v.l.n.r.: Marie Rose Rodewald-Cerha, Nina Tomaselli, Dieter Furtenbach (Ausschnitt)
v.l.n.r.: Marie Rose Rodewald-Cerha, Nina Tomaselli, Dieter Furtenbach

Alles Weitere finden Sie in der Presseunterlage im Download-Bereich: