gruene.at
Navigation:
am 16. März

Ganz Vorarlberg radelt

Johannes Rauch - Auftakt zum RADIUS Fahrradwettbewerb 2017

Am Freitag, 17. März startet die 9. Auflage des Vorarlberger RADIUS Fahrradwettbewerb. Unter dem Motto "Jeder Kilometer zählt – Ganz Vorarlberg radelt" können alle Vorarlberger und Vorarlbergerinnen am Fahrradwettbewerb teilnehmen. "Die über 12.500 Teilnehmenden des letztjährigen RADIUS Fahrradwettbewerbs zeigen deutlich, dass im Ländle begeistert geradelt wird", sagte Landesrat Johannes Rauch beim heutigen (Donnerstag) Pressegespräch an der FH Vorarlberg in Dornbirn. Alle Informationen zum Fahrradwettbewerb gibt es auf www.fahrradwettbewerb.at

Weitere Medien dazu finden Sie unter http://presse.vorarlberg.at/land/dist/vlk-53718.html

Um den Umstieg vom Auto aufs Fahrrad zu erleichtern, setzt das Land neben dem stetigen Ausbau der Radinfrastruktur u.a. auch auf Motivationskampagnen, wie den RADIUS Fahrradwettbewerb. "Die vielen Mitradlerinnen und Mitradler zeigen deutlich, dass Fahrradkultur nicht nur ein großstädtisches Thema ist, sondern auch hierzulande Einzug gehalten hat und stetig weiter wächst. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, erarbeitet das Land Vorarlberg eine neue Radstrategie. Damit soll gezeigt werden, dass Vorarlberg das Potential des Fahrrads erkannt hat und noch radfreundlicher werden möchte.", sagte Landesrat Rauch.

2017: Zahlreiche Neuerungen bei Design und Funktionsweise des RADIUS Fahrradwettbewerbs

Eine der Neuerungen betrifft auch das Outfit des Fahrradwettbewerbs: Unterschiedliche Teilnehmende des RADIUS laden nun selbst zum Mitradeln ein. Denn unter dem Motto "Auf zur Radelpartie" waren im Juli 2016 alle RADIUS Teilnehmenden zum Fotoshooting eingeladen, viele sind der Einladung gefolgt: "Vom dreijährigen Fahrradneuling bis hin zum leidenschaftlich radelnden Rentnerpaar, das mit drei verschiedenen Rädern und den jeweils dazu passenden Outfits erschien, war alles dabei.", erzählte Oliver Ruhm, Geschäftsführer der Agentur Zeughaus, die die Kampagne begleitet. "Echte Radlerinnen und Radler aus Vorarlberg rufen nun auf Plakaten, Flyern, Postkarten, Busscreens, Web- und Social Media-Seiten zum Mitmachen auf, und zeigen: Ganz Vorarlberg radelt", so Ruhm.

Einer der Radler, die diesem Aufruf gefolgt sind, ist Christian Nicolussi. Er ist heuer das Hauptmotiv des RADIUS Fahrradwettbewerbs: "Beim Fahrradwettbewerb machen ich und meine Freundin mit, um fit zu bleiben, weil es Spaß macht auf dem Sattel zu sitzen und durchs Land zu Radeln", erzählte Nicolussi im Pressegespräch.

Einfach anmelden und Kilometer sammeln

Zudem wurde auch die RADIUS Website und die App einem umfassenden Redesign unterzogen. Für neue Teilnehmende gibt es beispielsweise eine deutlich einfachere Registrierung. Auch die Kilometererfassung ist nun komfortabler und die neue Timeline zeigt jederzeit, inwieweit die persönlichen Ziele schon erreicht wurden, was es neues gibt, und welche Trophäen bereits erreicht worden sind.

Die Anmeldung zum RADIUS Fahrradwettbewerb ist jederzeit auf www.fahrradwettbewerb.at möglich. Wer von März bis September 2017 mehr als 100 Kilometer geradelt ist, kann am Ende des Wettbewerbs attraktive Preise gewinnen. "Mit der Fahrrad Wettbewerb-App ist es besonders einfach die Radkilometer zu erfassen. Die App einfach im Google-Playstore und Apple-Store runterladen und los geht`s", informierte Magdalena Pircher vom Energieinstitut Vorarlberg, das den Fahrradwettbewerb seit dessen Bestehen betreut.

Auch während des Wettbewerbs gibt es immer wieder Gewinnmöglichkeiten. Bei der Aktion "Radlotto im Mai - Mit dem Rad zur Arbeit" werden zum Beispiel täglich tolle Preise verlost, im Rahmen der Aktion "Schoolbiker" können teilnehmende Schülerinnen und Schüler ihre Klassenkassa aufbessern.


Herausgegeben von der Landespressestelle Vorarlberg
Amt der Vorarlberger Landesregierung