gruene.at
Navigation:
am 28. Mai 2014

Landtagssitzungen auch für Gehörlose zugänglich machen!

Vahide Aydın - Politische Teilhabe auch für gehörlose Menschen

„Für die etwa 350 gehörlosen Menschen in Vorarlberg wünsche ich mir, dass sie auch am politischen Leben teilhaben können. Daher unterstütze ich es, dass die Landtags-Debatten während der Aktuellen Stunde und während der zwei dringlichen Anfragen von GebärdensprachendolmetscherInnen übersetzt werden - wie es bereits im Nationalrat seit 2009 gang und gebe ist,“ bemerkt LAbg. Vahide Aydın, Sprecherin der Vorarlberger Grünen für Menschen mit Behinderung. Leider lebten Menschen mit Behinderung in Vorarlberg oft mehr unter hörenden Menschen als mit ihnen. „ Das muss geändert werden und wir müssen den Forderungen der UN-Behindertenrechtskonvention nachkommen!“, meint Aydın. Die UNO kritisierte Österreich und die Bundesländer, weil sie die UN-Behindertenrechtskonvention nicht umfassend umsetzen und Menschen mit Behinderung nur mangelhaft eine wirkliche Teilhabe am politischen und öffentlichen Leben zugestehen.

Das Parlament in Wien dolmetscht seit 2009 alle Sitzungen des Nationalrats und stellt auf der Website Informationen in Gebärdensprache zur Verfügung. Im selben Jahr hielt Helene Jarmer von den Grünen als erste gehörlose Abgeordnete im Nationalrat ihre Antrittsrede. Die Sitzungen werden vom ORF inklusive der Gebärdensprache-Übersetzungen über einen Livestream übertragen. „Nach diesem Vorbild möchte ich, dass es im Landtag Übersetzungen in die Gebärdensprache geben sollte. Erst wenn gehörlose Menschen die Debatten im Landtag auch mitverfolgen können, können wir einen ersten Schritt in Richtung Auflösung der Kommunikationsbarrieren gehen. Damit Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt am politischen Leben teilhaben können!“ fordert Aydın und bringt heute einen Antrag dazu ein. Alles Weitere entnehmen Sie bitte dem Antragstext im Anhang.