gruene.at
Navigation:
am 25. März

Leiblachtal: Züge halten am Morgen und frühen Vormittag in Lochau

Johannes Rauch - In Fahrtrichtung Bregenz – Halt in Richtung Lindau uneingeschränkt

Nach den Erfahrungen des ersten Tages mit den Ausreiseregelungen aus dem Leiblachtal wird im Sinne der Bürgerinnen und Bürger folgende Verbesserung vorgenommen: Ab morgen, 26. März 2021, halten die Züge (S-Bahnen und REX-Züge) in Richtung Bregenz bzw. Bludenz in der Zeit zwischen 6:04 und 10:04 Uhr am Bahnhof Lochau-Hörbranz. Vor 6:00 Uhr und während des Tages wird die Ausreise aus dem Leiblachtal mit dem Zug weiterhin nicht möglich sein.

„Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund des zu erwartenden hohen Fahrgastaufkommens während der Frühspitze eine Fahrradbeförderung im Zug nicht möglich sein wird“, erklärt der Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Vorarlberg, Christian Hillbrand. Alle Züge in Richtung Lindau halten weiterhin planmäßig zum Ausstieg an dieser Station. Auch die Linienbusse verkehren weiterhin nach Fahrplan.

Erinnerung: Ausreisetestpflicht

Jede Person, die das Leiblachtal verlassen möchte, hat einen negativen Antigentest (nicht älter als 48 Stunden) oder PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) vorzuweisen. Sogenannte Wohnzimmertests gelten nicht, von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder bis zehn Jahre.

Dank an Bundesheer

Die Ausreisekontrollen werden durch Soldatinnen und Soldaten des Österreichischen Bundesheeres im Rahmen des Assistenzeinsatzes durchgeführt; sie werden unterstützt von Mobilbegleiterinnen und Mobilbegleitern des Verkehrsverbundes und ÖBB-Sicherheitskräften. „An dieser Stelle möchte ich dem Bundesheer einen speziellen Dank für den schnellen und unkomplizierten Einsatz aussprechen. Nur mit dieser Unterstützung können wir unseren Fahrgästen diese Option anbieten“, freut sich Mobilitätslandesrat Johannes Rauch.