gruene.at
Navigation:
am 13. Juni

"Qualitativ hochwertige Ausbildung für Kinderbetreuung"

Katharina Wiesflecker - Land Vorarlberg unterstützt Lehrgänge für Kinderbetreuung mit 204.000 Euro

Im Juni werden wieder die Lehrgänge für Tageseltern, Kleinkindbetreuung und Kindergartenassistenz, die in Schloss Hofen durchgeführt werden, abgeschlossen. Landesrätin Katharina Wiesflecker überreichte am Mittwoch (12. Juni) 11 Absolventinnen des Leitungslehrgangs und 41 Absolventinnen des Aufbaulehrgangs ihre Zertifikate. "Der sehr erfolgreiche Ausbau der Betreuung von Kleinkindern ist natürlich verbunden mit einer steigenden Nachfrage an Personal. Mir ist es ein großes Anliegen, dass auch die Qualität stimmt. Die gute Ausbildung des Fachpersonals ist ein wichtiges Kriterium dafür", so die Landesrätin

Weitere Medien dazu finden Sie unter https://presse.vorarlberg.at/land/dist/vlk-59442.html

 

Um den nötigen Bedarf an qualifiziertem Personal decken zu können, hat das Land Vorarlberg gemeinsam mit dem Gemeindeverband die modular aufbauenden Lehrgänge konzipiert. Neben dem Basislehrgang gibt es Spezialisierungslehrgänge, Aufbau- und Leitungslehrgänge. 2019 finden insgesamt fünf Basis-, sechs Spezialisierungs-, zwei Aufbau- und ein Leitungslehrgang statt. Pro Lehrgang sind 20 Teilnehmende vorgesehen. Die Finanzierung der Lehrgänge teilen sich das Land, die Träger und die Teilnehmenden, von Landesseite beträgt der Beitrag für das Jahr 2019 204.000 Euro. "Die fachliche Qualifikation des Betreuungspersonals ist ganz wesentlich, um für die Kinder ein angenehmes und für ihre Entwicklung förderliches Umfeld zu schaffen", begründet die Landesrätin das finanzielle Engagement des Landes. 

Verdoppelung der Planstellen

Seit 2014 sind die Planstellen im Bereich der Kinderbetreuung von 356 Vollzeitäquivalenten (VZÄ) auf 753 VZÄ im Jahr 2019 gestiegen, das entspricht nahezu einer Verdoppelung. 1.152 Mitarbeitende gibt es in den Betreuungseinrichtungen mittlerweile, in den Spielgruppen arbeiten 166 Betreuungspersonen. "Mit einer Verdoppelung der Planstellen im Kinderbetreuungsbereich ist es einerseits gelungen, interessante Arbeitsplätze insbesondere für Frauen zu schaffen, andererseits ist der Ausbau an Plätzen eine Grundvoraussetzung für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie", freut sich Landesrätin Wiesflecker über die Erfolge in diesem Bereich.

 
Herausgegeben von der Landespressestelle Vorarlberg
Amt der Vorarlberger Landesregierung​