gruene.at
Navigation:
am 30. März 2019

Servicestelle für Frauen- und Genderfragen

Katharina Wiesflecker - femail-Generalversammlung

Bei der Generalversammlung der Frauenservicestelle femail ist kürzlich der Vorstand für die nächsten vier Jahre bestätigt worden. "Als Plattform für Frauen- und Genderfragen greift das femail immer wieder aktuelle Themen auf. Im Fokus der kompetenten Informations- und Beratungsangebote stehen die Bereiche soziale Absicherung, Gesundheit, Arbeit und Bildung. Mit Geschäftsführerin Lea Putz Erath steht das femail weiterhin für Fachlichkeit und Kontinuität", sagte Landesrätin Katharina Wiesflecker.

Den vollständigen Text dazu finden Sie auch unter http://presse.vorarlberg.at/land/dist/vlk-58886.html
 

Das femail-Jahresthema für 2019 lautet "Vielfältige Frauenwelten". In einer zunehmend pluralistischen Gesellschaft, die sich an möglichst einfachen Lösungen abarbeitet, soll damit bewusst ein Signal gesetzt werden. "Ziel ist es, Frauen darin zu bestärken, ihre eigenen Entscheidungen in möglichst breiten 'Möglichkeitsräumen' zu treffen", so Wiesflecker.

Selbstverständlich werden die bewährten Angebote für Alleinerzieherinnen, begleitete Gruppenangebote, Gesundheitsvorträge für Frauen sowie Workshops für die Teilnehmerinnen von Bildungsmaßnahmen fortgesetzt. Im Rahmen der Reihe "Freitags um fünf im femail" finden vier Expertinnengespräche zu frauenbezogenen und gesundheitsrelevanten Themen in den Räumlichkeiten von femail statt.

 
Herausgegeben von der Landespressestelle Vorarlberg
Amt der Vorarlberger Landesregierung​