gruene.at
Navigation:
am 7. März

Verkehrspolitisch kontraproduktiv

Sandra Schoch - Die Bregenzer Verkehrsstadträtin Sandra Schoch spricht sich klar gegen die Parkplatzpläne in der Mehrerau aus

"Dem werde ich nie und nimmer zustimmen", kündigt die Bregenzer Verkehrsstadträtin Sandra Schoch zu den Plänen des Klosters Mehrerau an, anstelle der Stallungen Parkplätze für 200 PKW errichten zu wollen.

Das widerspreche eindeutig dem Bregenzer Verkehrsleitbild und auch der Verkehrsplanung Vorarlberg. "Ein Verkehrserreger in unmittelbarer Nähe zum Bodensee und zum Naturschutzgebiet würde alle Planungen und Konzepte aushebeln. Das dürfen wir nicht zulassen", argumentiert Schoch.

Die Stadt habe kein Interesse an zusätzlichen Verkehrsbelastungen für die Menschen, die in der Mehrerau und an den der Zubringerstraßen wohnen. "Das Kloster hätte den Gewinn und die Bevölkerung den Schaden", so die grüne Vizebürgermeisterin abschließend.