gruene.at
Navigation:
am 1. März

VMOBIL Stationen erobern Vorarlberg

Johannes Rauch - Mobilitätsmodule bequem online im VMOBIL Kundenportal buchen

An einem Ort unkompliziert und schnell zwischen Bahn, Bus, Fahrrad und E-Carsharing umsteigen. Das ist jetzt an der VMOBIL Station, am Bahnhof Lustenau und bald auch an der VMOBIL Station am Bahnhof Hohenems möglich. „Die Menschen können ohne längere Wartezeiten und Wege vollkommen flexibel das Verkehrsmittel wählen, das gerade am besten zu ihren Bedürfnissen passt und dabei nahtlos von Tür-zu-Tür gelangen“, sagte Mobilitätslandesrat Johannes Rauch beim heutigen (Montag) Pressegespräch am Bahnhof Lustenau mit Lustenaus Bürgermeister Kurt Fischer, Verena Seethaler-Steidl, Smart-Mobility-Beauftragte, und Natascha Huber von CARUSO Carsharing.  

Mit dem Fahrrad schnell und an der frischen Luft zum Bahnhof radeln und dann ganz entspannt mit Bus, Bahn oder E-Carsharing weiterfahren: „Wie es in Großstädten bereits Normalität ist, soll es in Vorarlberg künftig einfacher werden, verschiedene umweltfreundliche Verkehrsmittel reibungslos und flexibel miteinander zu kombinieren. Daher hoffen wir, dass noch mehr Bahnhöfe und Haltestellen in Vorarlberg zu VMOBIL Stationen werden“, sagte Landesrat Rauch.

Gemeinden gewinnen an Attraktivität

Es lohnt sich für die Vorarlberger Gemeinden, Bus, Fahrrad und Carsharing noch besser miteinander zu verzahnen: An dem modernen Bahnhof, der VMOBIL Station Lustenau, können Pendlerinnen und Pendler noch angenehmer und schneller per Fahrrad oder Bus und Zug zur Arbeit gelangen.

Der neue Bahnhof Lustenau freut sich seit Kurzem über den Neuzugang verschließbarer VMOBIL Radboxen, die die VMOBIL Station Lustenau komplettieren. Insgesamt 60 VMOBIL Radboxen sorgen seit Mitte Februar dafür, dass Fahrradfahrer:innen ihre wertvollen Fahrräder zuverlässig und komfortabel vor Diebstahl und Wettereinflüssen schützen können. Für Besorgungen, die sich leichter mit einem Auto meistern lassen, ohne dass man eigenes Auto braucht, steht seit vergangenem Winter ein CARUSO Carsharing-Auto zur Verfügung.

VMOBIL Card und Kundenportal: Die Schlüssel zur modernen Mobilität 

„Das Außergewöhnliche der VMOBIL Stationen ist, dass alle Angebote in einem einheitlichen Erscheinungsbild auftreten und mit einer einzigen Karte, der VMOBIL Card, genutzt werden können. Die Anmeldung läuft dabei online über das Kundenportal vmobil.at/kundenportal​, informierte Verena Seethaler-Steidl, Smart Mobility Beauftragte des Verkehrsverbundes Vorarlberg. Statt sich auf unterschiedlichen Plattformen mühsam registrieren zu müssen, können Kund:innen auf dem Kundenportal die gewünschten Module buchen und verwalten und haben zudem die Möglichkeit, ihre persönlichen Daten selbst anzulegen und zu betreuen. Somit ist die zentrale Anmeldung für unterschiedliche Angebote möglich“, so Verena Seethaler-Steidl weiter.

VMOBIL Radboxen: Sichere Garagen für Fahrräder

Damit alle Fahrradfahrer:innen ihr Fahrrad noch sicherer und komfortabler abstellen können, wurde 2020 damit begonnen, an verschiedenen Standorten in Vorarlberg einheitliche verschließbare VMOBIL Radboxen aufzustellen. Radler:innen aus Lustenau, Hohenems, Lauterach und Rankweil und Umgebung können nun ihre wertvollen Fahrräder zuverlässig vor Diebstahl, Wettereinflüssen und Vandalismus schützen sowie beruhigt mit Bus und Bahn weiterfahren. Die VMOBIL Radboxen sind aus hochwertigem, feuerverzinktem und pulverbeschichtetem Stahl hergestellt und mit einem elektronischen Schließsystem versehen. Reservieren lassen sie sich für einen Zeitraum zwischen einem Tag und einem Jahr. Voraussetzung ist eine einmalige Registrierung. Jede einzelne Box ist separat buch- und bedienbar. Sämtliche Radboxen im Erdgeschoß sind mit Lademöglichkeit für E-Bikes ausgestattet.

CARUSO Carsharing: Die clevere Alternative zum Privatauto

Bei vielen Dingen des täglichen Lebens ist ein „geteiltes Auto“ mehr als ausreichend: Für Besorgungen, Freizeitaktivitäten oder Arbeitswege ist Carsharing – als Ergänzung zum öffentlichen Verkehr – eine gute Option. „Die Kund:innen können zwischen zwei Tarifmodellen wählen je nach Situation und Bedürfnis. Jahreskartenbesitzer:innen sowie VMOBIL Card Besitzer:innen können beim Tarifpaket ‚Classic‘ sogar 50 Prozent der Monatsgebühr sparen“, erklärte Natascha Huber von CARUSO Carsharing.

In Vorarlberg gibt es derzeit stationsbasiertes Carsharing, das bedeutet, dass das Auto an dem Standort zurückgebracht/abgestellt wird, wo es abgeholt wurde. Die meisten Fahrzeuge sind E-Autos. An aktuell 46 Standorten können Kund:innen vom E-Kleintransporter über Kombis bis zum E-Kleinwagen die unterschiedlichsten Fahrzeuge mieten.