gruene.at
Navigation:
am 31. Jänner

Schluss mit der Wegwerfkultur!

Christoph Metzler - Grüne Initiative gegen Plastik und Alu im Landtag beschlossen

Auf Initiative des Grünen Umweltsprechers Christoph Metzler wurde gestern im Landtag ein schwarz-grüner Antrag zur Reduzierung von Plastik- und Alumüll einstimmig beschlossen. „Plastikflaschen und Aludosen, die der Natur besonders schaden, sollen reduziert, gesammelt und wiederverwertet werden. Damit wollen wir von der vielfach spür- und sichtbaren Wegwerfkultur wegkommen!“, betont Metzler.

Der Vorarlberger Gemeindeverband für Abfallwirtschaft und Umweltschutz sei dabei ein wichtiger und starker Partner, mit dem die Umweltschutzziele der EU erreicht werden können. „In Vorarlberg sollen Veranstaltungen zukünftig nach den Kriterien von „ghörig feschta“ des Umweltverbandes organisiert werden“, fordert Metzler.

Derzeit würden in Österreich ca. 70% an Einwegartikeln gesammelt, bis 2025 sollen es laut Vorgaben der EU 90% sein. „Länder wie Deutschland, die ein Pfandsystem haben, übertreffen diese Vorgaben bereits. Bier ist hier ein Vorzeigebeispiel dafür, dass die Verwendung von Mehrwegflaschen mit Pfand funktioniert“, bekräftigt Metzler.

Mit dem Antrag fordern Grüne und ÖVP die Bundesregierung auf, konsequente Maßnahmen zu setzen, um gegen Plastik- und Alumüll vorzugehen. „Bis 2030 wird mit einem Anstieg von 80% bei Plastikprodukten gerechnet. Plastik- und Einwegverpackungen sollen deshalb grundsätzlich vermieden und durch Mehrwegartikel ersetzt werden!“, schließt Metzler.


Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Antrag.​