gruene.at
Navigation:
am 14. Oktober

LR Rauch: „Größtes Klimaschutz-Bahn-Paket in der Geschichte der Republik“

Johannes Rauch - ÖBB-Rahmenplan beschlossen: 427 Millionen Euro Investitionen von 2021 bis 2026 allein im Raum Vorarlberg

„Das ist ein Meilenstein für den öffentlichen Verkehr und ein großer Schritt zu mehr Klimaschutz, den Klimaschutzministerin Leonore Gewessler heute (Mittwoch) durch den Ministerrat gebracht hat,“ sagt Mobilitätslandesrat Johannes Rauch: „Der gesamte Rahmenplan der ÖBB ist mehr als 17 Milliarden Euro schwer. Im Raum Vorarlberg werden davon 427 Millionen Euro investiert, das ist mehr als das Dreifache gegenüber dem letzten Rahmenplan“.

Darin enthalten sind auch Investitionen aus den österreichweiten Budgetposten Barrierefreiheit und Park & Ride / Bike & Ride. Daraus werden in Vorarlberg auch ein Gutteil der Maßnahmen des Rheintal-Walgau-Konzepts finanziert. „Eine Milliarde Euro Investitionen in den Ausbau der Bahn sichern 15.000 Arbeitsplätze langfristig ab“, betont Landesrat Rauch: „Davon profitieren vor allem Betriebe in der Region und auch die heimische Bahnindustrie. Gerade in der aktuellen Wirtschaftskrise ist das besonders wichtig.“

Die wichtigsten Projekte der nächsten Jahre für Vorarlberg sind:

  • Fertigstellung des nahverkehrsgerechten Ausbaus und der Attraktivierung St.Margrethen – Lauterach (51,7 Mio. Euro von 2021 – 2024 (abschließende Arbeiten)  
  • Attraktivierung von Bahnhöfen gemäß Rheintal-Walgau-Konzept II, u.a. Bahnhöfe Altach, Nenzing, Klaus, Wolfurt, Bregenz, Götzis,…) (laut Rahmenplan 97,4 Mio. Euro 2021-2026; zuzüglich weiterer Investitionen aus dem Budgetposten Barrierefreiheit / Park & Ride / Bike & Ride)
  • Arlbergstrecke: Maßnahmen zur Fahrplanstabilität (Bereich Löcherwald Dalaas, Bludenz Ausfahrt Richtung Arlberg) (lt. Rahmenplan 81,8 Mio. Euro im Zeitraum 2021 – 2026; Planungsbeginn 2021 bzw. 2022)
  •  Ebenfalls ist im Rahmenplan weiterhin der Streckenausbau Feldkirch – Buchs enthalten (144,3 Mio. Euro im Zeitraum 2021 – 2026). Nachdem sich die Liechtensteiner Bevölkerung im August 2020 gegen die Mitfinanzierung des Projektes S-Bahn Liechtenstein ausgesprochen hat, ist dazu das weitere Vorgehen derzeit in Evaluierung.

„Die sorgsamen und präzisen Vorarbeiten und Verhandlungen (abgeschlossener Verkehrsdienstevertrag, unterschriebene Ausbauvereinbarung für sämtliche Haltestellen und Bahnhöfe, konsequenter Ausbau des Angebotes im Verbund von Bus, Bahn und Rad) machen sich nun bezahlt. Es zeigt sich auch, dass ‚klimagerecht regieren‘ in Bund und Land zu handfesten und guten Ergebnissen für die Bürgerinnen und Bürger führt,“ so Rauch. „Gemeinsam mit dem nächsten Schritt, der Umsetzung des 1-2-3-Klima-Tickets im kommenden Jahr schaffen wir eine weitere Etappe zur notwendigen Mobilitätswende.“

Factbox ÖV Vorarlberg:
Länge Schienennetz der ÖBB (Nahverkehr): rd. 80 km KM-Leistung Bus und Bahn (Linien-km 2019): 19,01 Mio. km Bus und 4,86 Mio. km Bahn

Tägliche Fahrgastzahlen im ÖV: rd. 55.000 Fahrten im schienengebundenen Nahverkehr (ÖBB; ohne Fernverkehr)

Zunahme der letzten Jahre ca. + 40% seit 2014 im schienengebundenen Nahverkehr (ÖBB; ohne Fernverkehr)

Anzahl Jahreskartenbesitzerinnen von 60.109 Stück (2014) auf 75.529 Stück (2019)