gruene.at
Navigation:
am 22. Mai

Mit LKW-Abbiegeassistenzsystemen Menschenleben retten!

Christoph Metzler, Sandra Schoch - Grüner Antrag mit Ausnahme der ÖVP im Ausschuss beschlossen

„Abbiegeassistenzsysteme für LKW sind technisch leicht realisierbar und retten Leben! Eine Umsetzung ist heute bereits machbar. Es freut uns daher, dass unser Antrag für die Einführung von LKW-Abbiegeassistenzsystemen für Vorarlberg im heutigen Volkswirtschaftlichen Ausschuss mit Ausnahme der ÖVP Unterstützung fand!“, so der Grüne Verkehrssprecher Christoph Metzler. Absolut unverständlich sei die Ablehnung der ÖVP. „Es geht dabei um die Rettung von Menschenleben. Wieso die ÖVP hier nicht zustimmt, ist unerklärlich!“, kritisiert Metzler.

Die Grünen fordern mit ihrem Antrag, dass Vorarlbergs Lastkraftwagen mit elektronischen Abbiegeassistenten und Totwinkelwarner ausgestattet werden, um tödliche Zusammenstöße mit FußgängerInnen und RadfahrerInnen zu verhindern. „In Vorarlberg haben innovative Firmen wie Blum ihren Fuhrpark bereits auf Eigeninitiative damit ausgestattet. Das Land muss jetzt nachziehen und es gibt absolut keinen Grund, nicht für eine rasche Einführung von Abbiegeassistenzsystemen in ganz Vorarlberg zu sorgen!“, ist Metzler überzeugt.

Denn die Bundesregierung unternehme nichts und die EU-weite Verpflichtung komme erst 2022, ergänzt die Grüne Vizebürgermeisterin und Mobilitätsstadträtin Sandra Schoch. „Alleine 2018 starben in Österreich 14 FußgängerInnen und RadfahrerInnen, weil sie von LKW-Fahrern übersehen worden sind. Für alle Beteiligten sind diese Unfälle eine enorme Belastung, auch für die LKW-Fahrer selbst. Es braucht daher den politischen Willen, hier vorbildlich Verantwortung zu übernehmen!“, schließt Schoch.